UND ES KAM DER TAG, DA DAS RISIKO, IN DER KNOSPE ZU VERHARREN, SCHMERZLICHER WURDE ALS DAS RISIKO ZU BLÜHEN.                       ANAIS NIN

 

 

Ein Seminar lebt immer von den Menschen, die dabei sind und der Begegnung mit ihnen. Gerade im biographischen Seminar ist das besonders befruchtend.

 

In der Gruppe mit anderen Menschen biographisch zu arbeiten, bietet die Möglichkeit, sich nicht nur im persönlichen Schicksal zu erkennen sondern auch im Spiegel der Anderen als Teil eines Zeitenschicksals. Im gegenseitigen Wahrnehmen und Zuhören entsteht ein soziales Feld, das Achtsamkeit und Würde gegenüber den Erfahrungen anderer Menschen fördert. Dazu gehört auch zu lernen, sich mit seiner eigenen Wunde zu zeigen. So entsteht Bewusstsein darüber, dass hinter allen sozialen Prozessen, wie z.B. Umstrukturierungen oder Konflikten, Lebensläufe stehen, die ins Verständnis zu bringen den sozialen Organismus heilt.

 

In den Seminaren arbeiten Sie einzeln mit Ihrer persönlichen Biographie, in der Gruppe sowie zu zweit.

 

Ausgangspunkt ist immer die wichtigste Frage jedes Einzelnen. Denn wir stehen vor immer schwieriger werdenden Schwellen als biographische Einweihung unserer modernen Zeit.

Das Kleid, das wir seit Jahren tragen, ist zu eng. Doch wie können wir es ausziehen, ohne dass uns die eigene Nacktheit erschüttert?

Die Verunsicherung vor dem Neuen macht meistens Angst, erfordert sie doch eine Auseinandersetzung mit der Vergangenheit. Unser Zeitalter der Bewusstseinsseele verlangt biographische Entwicklungen, für die wir weder im eigenen Familiensystem noch im gesellschaftlichen Kontext wirkliche Vorbilder haben. Denn es geht um das Individuelle in uns. Um das heiligste Innere. Dort, wo wir mit Niemanden vergleichbar sind. An dieser Schwelle steht die Einsamkeit mit sich selbst. In meinen Seminaren versuche ich diesen zunehmenden biographischen Schwellenerlebnissen und -fragen besonderen Raum zu geben.

 

Jedes Seminar hat seine eigene Gruppendynamik mit eigenen Themen. Oft brechen unbewusste Beziehungsmuster auf durch die Art und Weise, wie wir uns selbst und dem Anderen Raum geben. Diese und andere Gruppenprozesse begleite ich immer phänomenologisch und integriere das, was sich zeigt. Um das gegenseitige Wahrnehmen in ehrlicher Achtsamkeit als zentrale Aufgabe auf dem biographischen Weg Ernst zu nehmen, übe ich mit Ihnen das aktive Zuhören. Es schult unsere Verantwortung dafür, wie frei der Andere sprechen kann.

Bei mir zu bleiben und dem Anderen einen freien unbewerteten Raum zu öffnen, heißt sich bewusst hinzugeben, ohne sich im Anderen zu verlieren. Dieses heilsame Sein mit Anderen nenne ich "erwachte Hingabe".

Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer soll sich mit seinen Anliegen sichtbar machen können und trägt zum Gelingen bei. In eine Gemeinschaft sich individuell einzubringen und Teil des Ganzen zu bleiben, ist die Grundlage für die sozialen Herausforderungen unserer Zeit. So kann im achtsamen Miteinander eine Gemeinschaft und auch Freundschaften entstehen, die oft noch über das Seminar hinaus im Leben wichtig sind.

In allen Seminaren beginne ich morgens mit Meditation und Traumarbeit.

Auch brauchen seelisches Einatmen und Ausatmen eine Balance. Deshalb achte ich auf genügend Zeit für Selbstreflexion und Ruhe.

  

 

 


Meine Seminare bieten die Möglichkeit, mich und das biographische Arbeiten mit der Matrix kennen zu lernen. Menschen, die sich darüber hinaus für ein EINZELRETREAT interessieren, können mit mir ein kostenloses einstündiges Vorgespräch vereinbaren.

 

 

Für welche Seminare Sie sich aktuell anmelden können, finden Sie

 

 

 

Besonders möchte ich auf das Seminar DIE ERWACHTE MUTTER hinweisen - 

ein Wochenende für Präsenz und seelische Erweiterung.

Dieses Format richtet sich an Mütter, die ihrer Aufgabe und Verantwortung, ein Kind ins Leben zu begleiten, jenseits aller gesellschaftlichen Rollenerwartungen und finanziellen Zwängen Raum geben möchten. Frauen, die in der Beziehung mit ihrem Kind die Chance erkennen, spirituell zu wachsen, sind hier richtig. Wir versuchen uns der Frage zu nähern, wie ist die Entwicklung meines Kindes mit meiner eigenen Entwicklung verbunden.

Gerne können Sie auch folgende Themen nachfragen oder buchen, wenn sich mindestens  4 TeilnehmerInnen verbindlich anmelden.

 

DER ROTE FADEN - LEBENSTHEMEN UND ZUKUNFTSIMPULSE

Kennen Sie das Gefühl, Sie stehen vor etwas Neuem ...  Unruhe und Aufbruchstimmung sind ganz deutlich spürbar ...  doch der nächste Schritt will nicht gelingen ... 

 

 

DIE LEBENSALTER ALS BIOGRAPHISCHE HERAUSFORDERUNG

Wir haben schon so viel erfahren, Konzepte und Strategien für die Bewältigung von herausfordernden Lebensumständen und Konflikten erworben ... doch dieses Mal scheint alles anders ...

 

 

FRAUEN IN DEN WECHSELJAHREN -

RINGEN ZWISCHEN WEIBLICHEN UND MÄNNLICHEN ANTEILEN

Wir Frauen scheinen informiert, bewusst und gut vorbereitet auf das Phänomen der "Wechseljahre" ... Wir wollen nicht alt werden und als moderne Zeitgenossin alles im Griff haben ... doch die Krisen und Konflikte in den 40igern sprechen davon, dass es um weit mehr geht, als jung zu bleiben ...

 

 

MONDKNOTENANALYSE 

Der Mondknotenrhythmus alle 18 Jahre 7 Monate und 9 Tage ist ein wesentlicher Rhythmus, der uns Menschen an unser Werden erinnert. Dieser Workshop richtet sich an Interessierte, die einen ersten Einblick in die Möglichkeiten der spirituellen Biographiearbeit gewinnen wollen ...